DNB Bank

Extravagante Pixel-Struktur

© Jiri Havran
© Jiri Havran
© Jiri Havran
© Jiri Havran

Modulare Architektur wirtschaftlich realisiert.

Die Idee für die Pixel-Struktur entstammt einer Untersuchung des Auftraggebers – der DNB Bank. Sie stellte fest, dass eine ideale Arbeitsgruppe ihrer Mitarbeiter eine Raumgröße von sechs mal sechs Metern benötigt. Das holländische Architektur-Trio MVRDV entwarf daraufhin ein 17-stöckiges Gebäude, das ausschließlich aus einzelnen, ebenso großen Pixel-Würfeln besteht. Aufgebrochen wird die Würfel-Struktur in der Fassade und für den mäandernden Rundweg im Inneren, der alle Stockwerke miteinander verbindet.

Eine so konsequent modulare Architektur benötigt eine ebenso modulare Systemarchitektur. Dafür kommt eigentlich nur die innovative AdComNet-Lösung von D+H in Frage. Nur sie ermöglicht eine absolut flexible Raumnutzung der Pixel trotz einer notwendigen Reduktion der Kabellängen und Leitungsquerschnitte. Die intelligente Steuerung des AdComNet ermöglicht zudem einen sehr wirtschaftlichen Betrieb des Gebäudes. So wird nur ein Zehntel des üblichen Stromverbrauchs pro Knotenpunkt benötigt.

Baujahr
2013
Standort
Oslo, Norwegen
Architekt
MVRDV
Nutzung
Büro & Wohnen
Lösungen
Rauchabzug RWA, Lüftung KNL
Produkte
AdComNet

Pressemeldungen

Neues + Wissenswertes

Ausbildung

Einstieg + Aufstieg

Galerie

Gemacht + Getan