Fensterbauer, Rauchabzug, Lüftung

NRWG Zulassung nach DIN EN 12101-2

Bauordnungsrechtlich ist ein NRWG gefordert? D+H ermittelt für Sie ein geprüftes Natürliches Rauch- und Wärmeabzugsgerät passend auf Ihre Anforderungen.

Wenn aerodynamisch wirksame Rauchabzugsflächen in einer Ausschreibung für ein Gebäude gefordert sind, stehen Sie als Verarbeiter – ob Metall,- Fenster-, oder Fassadenbauer – vor der Frage, wie Sie ein Natürliches Rauch- und Wärmeabzugsgerät (NRWG) normgerecht und kostengünstig realisieren können. Erfahren Sie hier, wie Sie ein fundiertes NRWG-Angebot für ein ausgeschriebenes Objekt erarbeiten, es anschließend inklusive aller Komponenten umsetzen und welche Daten eine Zulassung in Form des CE-Kennzeichens enthält.

Der NRWG-Lösungsweg von D+H für Verarbeiter

Laut der Prüfnorm EN 12101-2 muss ein NRWG bestimmte Leistungsklassen nachweisen und dementsprechend mehrere Prüfungen bei einer Notifizierten Stelle (z.B. VdS, MPA oder IFI) durchlaufen. Diese Abwicklung ist für Verarbeiter oft zeitintensiv und erfordert umfangreiche Fachexpertise. Damit Sie sich weiter auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren können, steht Ihnen für diesen Prozess D+H mit seinem weltweiten Netzwerk von zertifizierten Service-Unternehmen zur Seite. Als Spezialist für Rauchabzug und Lüftung verfügt die D+H Gruppe über das Fachwissen und die Erfahrung, um für Sie basierend auf dem gewünschten Profil ein zertifiziertes NRWG zu ermitteln. Wie geht der D+H Partner dafür vor? In der eigens entwickelten Berechnungssoftware myCalc besitzt D+H eine große Auswahl an bereits zertifizierten NRWG. Auf diese Weise kann der D+H Partner für Sie die geforderten technischen Werte und Anforderungen an die Leistungsklassen eingeben und ein zugelassenes NRWG berechnen. Auf Grundlage dieser fachgerecht ausgearbeiteten Unterlagen können Sie dann Ihr Angebot einreichen. Dieses umfasst die Daten des Fensters, der Fensterantriebe und der Montagelösungen.

NRWG-Ausschreibung gewonnen – wie geht es nun weiter?

Wenn Sie den Auftrag für die Umsetzung des NRWG erhalten haben, geht es in die detaillierte Planung und Verarbeitung. Auch hierbei können Sie sich auf die Fachkompetenz von D+H verlassen. Als rechtlich verantwortlicher Hersteller unterstützt der D+H Partner Sie bei der Abnahmeprüfung und bei der CE-Kennzeichnung. Mit dieser erklärt der D+H Partner als Hersteller bzw. Inverkehrbringer gemäß Bauprodukten-Verordnung 765/2008, dass das Produkt den in der Leistungserklärung aufgeführten technischen Parametern entspricht.

Die Kennzeichnung eines NRWG nach EN 12101-2

Die EN 12101-2 gibt vor, welche Angaben auf dem CE-Typenschild eines Natürlichen Rauch- und -Wärmeabzugsgerätes enthalten sein müssen. Dies sind neben den Herstellerangaben und der Nummer des Zertifikats der Leistungsbeständigkeit vor allem auch die während der Erstprüfung bestätigten Leistungsklassen. Das CE-Typenschild erhalten Sie direkt von Ihrem D+H Service- und Vertriebspartner.

Folgend ist ein CE-Label exemplarisch dargestellt. Die obere Zeile des Labels gibt sowohl den Einsatzbereich des NRWG als auch konkrete Informationen über das verwendete Fenster und den Fensterantrieb wieder.

1. Einsatzbereich, Dach
2. Profilhersteller, Raico
3. Flügelbreite, 1472 mm
4. Flügelhöhe, 1523 mm
5. Antriebsart, Zahnstangenantrieb
6. Spannungsversorgung, 24 Volt

 

 

Die mittlere Zeile informiert darüber, welche Werte – in Bezug auf die geprüften Leistungsklassen – das NRWG nachweist:

  7. Schneelastklassifizierung, 1000 Pa (N/m²)
  8. Aerodynamisch wirksame Öffnungsfläche des NRWG, 1.044 m²
  9. Maximale geometrische Öffnungsfläche, 1.885 m²
10. Klassifizierung der Wärmebeständigkeit, 300°C und Klasse E für eingesetzte Baustoffe
11. Klassifizierung der Funktionssicherheit mit RWA-Doppelfunktion, 1.000 Doppelhübe für RWA und 10.000 für Lüftung
12. Windlastklassifizierung, 1500 Pa (N/m²)    
13. Klassifizierung der Funktionssicherheit bei niedrigen Temperaturen, 0°C

 

In der unteren Zeile des NRWG-Zulassungsschildes bestätigt der Hersteller des NRWG, in diesem Fall D+H, dass das Produkt mit den relevanten europäischen CE-Richtlinien und mit der Leistungserklärung übereinstimmt.

14. Die CE-Kennzeichnung ist eine Kennzeichnung nach EU-Recht für bestimmte Produkte in Zusammenhang mit der Produktsicherheit. Durch die Anbringung der CE-Kennzeichnung bestätigt der Hersteller, dass das Produkt den geltenden europäischen Richtlinien entspricht 
15. CPR-Nummer (für die Kennzeichnung des NRWG-Herstellers)
16. Gültiger Stand der EN 12101-2 Norm
17. Unikatsnummer von der NRWG-Berechnung befindet sich unten links auf der NRWG-Spezifikation
18. Kalenderwoche / Jahr
19. NRWG-Hersteller, D+H 
20. D+H Logo

Sie benötigen Unterstützung bei der Planung oder Ausführung eines NRWG?

Ihre Vorteile von der Zusammenarbeit mit D+H in der Übersicht:

  • Kompetente Ansprechpartner mit umfassender NRWG- und RWA-Expertise weltweit vor Ort
  • Höchste Planungs- und Anwendungssicherheit
  • Keine Kosten für NRWG-Zertifizierung
  • Zeitersparnis im Planungsprozess
  • Kein Mehrpreis auf D+H Produkte


Hier finden Sie Ihren zertifizierten Ansprechpartner für die Beratung in Bezug auf Gebäudetechnik für den vorbeugenden Brandschutz.