2020Januar

Stararchitekt Tadao Andō setzt auf D+H Technologie

© Eric Petschek

Ästhetik und Funktionalität für höchste Ansprüche

Luxus pur in Manhattan: Im neuen Wohnhaus 152 Elizabeth Street passt der Komfort. Nicht zuletzt wegen der anspruchsvollen D+H Lösung zur natürlichen Lüftung in den Apartments. Diese besteht aus einem besonders leisen CDC Fensterantrieb und einem VLD Verriegelungsantrieb. Beide Antriebe sind dabei vollständig ins Fensterprofil integriert und miteinander synchronisiert. Eine vergleichbare Lösung zeigt D+H auf der FENSTERBAU FRONTALE in Nürnberg am Beispiel eines Holzfensterprofils. 

In Manhattan – nördlich von Little Italy – sind im siebengeschossigen Wohngebäude 152 Elizabeth Street sieben außergewöhnliche Luxusapartments entstanden. Entworfen von keinem geringeren als dem japanischen Stararchitekten Tadao Andō, der mit 152 Elizabeth sein erstes Projekt in New York City umgesetzt hat. Insgesamt flossen stolze 35 Millionen US-Dollar in den Bau des Gebäudes, welches mit ausgesuchten Materialien und Einrichtungen errichtet wurde. Tadao Andō nutzt dabei das Spiel zwischen Licht und Schatten. So sind unter anderem besonders große und vor allem viele raumhohe Fenster in den Gebäudeentwurf mit eingeflossen. Weitere markante Details sind ein Boden, bedeckt mit breiten Eichendielen, ein steinerner Kamin, 300 m² Außenterrasse mit einem reflektierenden Pool und einem aus der Natur inspirierten Wasserfall.

Leitung Public Relations

Grischa Koch

Grischa.Kochdh-partner.com

+49 40 60565 109

+49 40 60565 333

Assistenz Public Relations

Alina Kayser

Alina.Kayserdh-partner.com

+49 40 60565 355

+49 40 60565 333

Pressemeldungen

Neues + Wissenswertes

Ausbildung

Einstieg + Aufstieg

Galerie

Gemacht + Getan