Schluckimpfung statt Kinderlähmung

D+H sammelt innerhalb eines Jahres mehr als 50 kg Kunststoffdeckel für Impfungen gegen Poliomyelitis

Hoch ansteckend, nicht heilbar und in vielen Fällen tödlich: Poliomyelitis, auch Kinderlähmung genannt, ist ein gefährlicher Virus. Selbst im Erwachsenenalter ist eine Infizierung nicht ausgeschlossen. Es gilt vorzubeugen. Mit nur einem Schluck abgeschwächter Erreger sind wir ein Leben lang immunisiert. Eine Impfung, die sich einige Menschen auf dieser Welt nicht leisten können. Als Umweltmanagement-zertifiziertes und sozial engagiertes Unternehmen unterstützt die D+H Mechatronic AG bereits seit einem Jahr die Aktion „500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung“. Bei diesem Fundraising-Projekt vom Rotary Club aus Herzogtum Lauenburg sammeln tatkräftige Helfer Kunststoffverschlüsse von z.B. Saft- und Milchverpackungen für Polio-Immunisierungen. Das hochwertige, recyclingfähige Material wird an Recyclingbetriebe verkauft. D+H hat bereits rund 25.000 Deckel und damit 50 Impfungen beisammen. Polio-Erreger werden von Mensch zu Mensch übertragen. Ähnlich wie bei Hepatitis A passiert die Ansteckung durch Nahrungsmittel oder Getränke, die mit den hochansteckenden Polioviren kontaminiert sind. Im Körper greifen die Viren die muskelsteuernden Nervenzellen des Rückenmarks an. Dauerhafte Lähmungen von einzelnen Körperteilen sind die Folge. Sobald die Atemmuskulatur befallen ist, gibt es für die erkrankte Person so gut wie keine Rettung mehr, da keine ursächliche, antivirale Therapie existiert.

Leitung Public Relations

Katja Schmees

Katja.Schmeesdh-partner.com

+49 40 60565 351

+49 40 60565 333

Assistenz Public Relations

Alina Kayser

Alina.Kayserdh-partner.com

+49 40 60565 355

+49 40 60565 333

Pressemeldungen

Neues + Wissenswertes

Ausbildung

Einstieg + Aufstieg

Galerie

Gemacht + Getan