BAU

Drei Innovationen, ein Thema - D+H liegt voll im Trend

Die Weltleitmesse BAU 2017 lockte dieses Jahr über 2.000 Aussteller und 250.000 Fachbesucher nach München. In 17 Hallen drehte sich alles um die Leitthemen der Messe: „Intelligente Fassade“, „Digital Planen, Bauen und Betreiben“, „Vernetzte Gebäude“, und „Bauen und Wohnen 2020“. Eines wird aus ihnen deutlich: Die Digitalisierung bestimmt derzeit die Baubranche. Und genau diesen Trend treiben wir voran. Mit unseren drei Innovationen, die wir unserem Fachpublikum auf der BAU präsentierten. 

So lernten die Besucher auf unserem Stand die wohl leiseste Art, Fenster automatisch zu öffnen, kennen. Unseren neuen Kettenantrieb, den CDC-0252. Nach der äußerst erfolgreichen Markteinführung im vergangenen Jahr wurde dem leisen Star große Aufmerksamkeit zuteil. 

In Kombination mit unseren beiden digitalen Zentralentechnologien für Rauchabzug und natürliche Lüftung funktioniert der CDC am besten. Denn die Integration unseres neuen Advanced Communication Bus (ACB) schafft eine bidirektionale Kommunikation zwischen Zentrale und Antrieb. Das bedeutet, die Zentrale erhält auch Informationen über Position und Zustand der Fenster zurück. Zudem ermöglicht die Technologie die positionsgenaue Ansteuerung der Antriebe.

Digital, modular und nahezu kabelfrei

Die Besucher machten sich auf unserem Stand von der digitalen, vollmodularen Rauchabzugszentrale ihr eigenes Bild. Sie konnten die Module ACB-fähige Rauchabzugszentrale selbst konfigurieren, die Bauteile per Plug &-Play-System auf einer Hutschiene platzieren und den CDC-0252 entsprechend ansteuern. So lernten unsere Gäste das intelligente und kabelarme Stecksystem auf Schienen mit allen Funktionalitäten kennen. Die modulare Bauweise hat den Vorteil, dass deutlich weniger Verdrahtungen und eine bessere Energieversorgung sichergestellt sind. 

Pressemeldungen

Neues + Wissenswertes

Ausbildung

Einstieg + Aufstieg

Galerie

Gemacht + Getan