2017November

Lange Nacht der Industrie

Herzlich willkommen bei D+H

Am Wareneingang, wo die Produktion aller D+H Lösungen beginnt, startete auch die Lange Nacht der Industrie. Pünktlich um 18 Uhr fuhr der erste Bus mit 45 Besuchern vor. Mit dabei waren auch Florian Schild, 14, und seine Mutter Sabine. „Ich bin selber technikbegeistert, da war es mir wichtig, dass mein Sohn auch in einen handwerklichen Betrieb hineinschnuppert“, sagte Sabine Schild. Mit einer Firmenpräsentation läutete der Vorstandsvorsitzende der D+H Mechatronic AG Dirk Dingfelder den Abend ein. Die aufmerksamen Teilnehmer der Langen Nacht der Industrie erhielten so einen tollen Überblick über das marktführende Unternehmen für Rauchabzug und natürliche Lüftung. Wer hätte gedacht, dass in Ammersbek nahe Hamburg so ein familiengeführtes und international tätiges Unternehmen zuhause ist?


Nach den einleitenden Worten des Vorstands wurden die Interessenten in drei Gruppen aufgeteilt. Die D+H Mitarbeiter führten die Teilnehmer durch die wichtigsten Fertigungsplätze der rund 5.500 qm großen Produktionshallen und erklärten an drei Stationen einzelne Produktionslinien. Wie wird ein Schaltschrank zusammengebaut? Wie viel Strom fließt durch solche Anlagen? Wie werden die Fensterantriebe hergestellt und wie werden sie vor ihrem Einsatz eigentlich geprüft? Jannik Neuburg, 17, findet D+H ziemlich spannend. „Die modernen Technologien sind schon beeindruckend“, sagt der Gymnasiast aus Kaltenkirchen. Im Anschluss an den Produktionsrundgang versammelten sich alle Besucher in der Kantine. Technikleiter und Prokurist Maik Schmees, Teamleiter des Produktmanagements Steffen Lanfersiek und Personalleiter André Kühl vermittelten in kurzgehaltenen Vorträgen wichtige Details über D+H und die unterschiedlichen Bereiche. Mehr als 30 Auszubildende beschäftigt das Unternehmen derzeit und das nicht nur im handwerklichen Bereich. Neue junge und engagierte Industriekauffrauen/ -männer, IT-Systemkauffrauen/ -männer, Fachkräfte für Lagerlogistik, Metalltechnik sowie Mechatroniker/ -innen werden zum großen Teil auch für das kommende Jahr wieder gesucht.


Am Ende der Veranstaltung hatten die Besucher die Möglichkeit, an einzelnen Stationen die jeweiligen Vertreter der Abteilungen über ihren Beruf zu befragen und sogar selber einmal auszuprobieren, ob ihnen die händische Fertigung Spaß machen könnte. So erhielten die Besucher der Langen Nacht der Industrie nicht nur Informationen, sondern konnten auch selber aktiv werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir im Rahmen der Langen Nacht der Industrie interessierten Besuchern D+H ein wenig näher bringen konnten“, sagte der Vorstandsvorsitzende Dirk Dingfelder abschließend.

Pressekontakt

Katja Schmees

Katja.Schmeesdh-partner.com

+49 40 60565 351

+49 40 60565 333

TextKonzept

Renate Zillessen

rztextkonzept.com

+49 2223 9063286

www.textkonzept.com

Press releases

Seek + Find

Training

Entry + Promotion

Gallery

Made + Delivered